Shop Master Ultimate - Version: 7.4.0

Gartendusche

Ihnen ist im Sommer heiß und Sie wünschen eine Abkühlung im eigenen Garten, haben aber keinen Platz für einen Pool? Dann wäre eine Gartendusche das Richtige für Sie! Sie läßt sich platzsparend im Garten oder auf der Terrasse aufbauen.

Gartendusche, auch als Ergänzung zum Pool

Eine Gartendusche ist relativ günstig anzuschaffen, läßt sich einfach aufbauen und benötigt dazu noch wenig Platz! Sie ist natürlich als Stand-Alone Gartendusche ebenso nutzbar, wenn es nur um eine kurze Erfrischung geht, wie auch als Ergänzung zum eigenen Pool im Garten. Im Unterhalt ist die Gartendusche sehr günstig, da sie eben nur ein wenig durchlaufendes Wasser benötigt. Sie bringt Erfrischung pur im eigenen Garten.

Varianten von Gartenduschen

Das Angebot an Gartenduschen ist vielfältig! Es gibt recht einfache und auch günstige Varianten, die man einfach in den Rasen stecken kann und an einen Wasserschlauch angeschlossen werden. Es gibt aber auch sehr hochwertige Gartenduschen, die über mehrere Düsen verfügen oder vom Design her besonders sind. Als Material kommen sehr oft hochwertige Edelstahl oder Aluminiumständer zum Einsatz. Hochwertige Duschen haben teilweise auch gleich einen Ablaufbereich integriert, der in der Regel aus WPC gefertigt ist. Der Ständer der Außendusche kann auch mit Hartholz oder Glas verkleidet sein. Hochwertige Rohstoffe sorgen für jahrelange Freude an einer Gartendusche. Je nach Modell kann der Duschkopf verstellbar sein und es können Hand- und Körperbrausen zusätzlich angebracht sein.

Kalt oder warm und kalt, die Grundsatzfrage bei der Gartendusche

Bei einer reinen Kaltwasserdusche wird das Wasser in der Regel mittels Gartenschlauch der Kaltwasserleitung entnommen. Hier duscht man dann mit ca. 10 - 12 Grad Celsius "kaltem" Wasser. Wem dies zu erfrischend ist, sollte über eine kombinierte Gartendusche mit Kalt und Warmwasser nachdenken. Bei solchen hochwertigen Modellen wird die Temperatur über Einhebelmischer wie bei der normalen Baddusche eingestellt. Allerdings ist hier der Anschluss aufwändiger, denn Sie benötigen zusätzlich zum Kaltwasseranschluss eben auch einen Warmwasseranschluss. Wird die Leitung im Erdreich verlegt muss man je nach Länge auch über eine Isolierung nachdenken.

Solardusche als Gartendusche

Eine Alternative zur Kalt- und Warmwasserdusche stellen Solarduschen dar. Bei diesen reicht wie bei der Kaltwasserdusche auch der reine Kaltwasseranschluss. Für angenehme Wassertemperaturen beim Duschen sorgt die Sonne völlig kostenfrei, denn sie schreibt keine Rechnung! Solarduschen verfügen über einen Wassertank, der durch Sonneneinstrahlung aufgeheizt wird. Je nach Größe des Tanks können mehrere Personen nacheinander duschen. Bei der Ausrichtung einer Solardusche sollte man darauf achten, dass der Tank eine mögllichst gute Sonneneinstrahlung bekommt. Je mehr Sonne den Tank trifft, umso mehr warmes Wasser kann die Solardusche liefern.

Aufstellung einer Gartendusche

Die einfachen Gartenduschen verfügen über einen Erdspieß, mit denen Sie im Erdreich befestigt werden oder ein Dreibein, mit dem eine einfache Aufstellung erfolgt. Je nachdem, wie oft und lang geduscht wird sollte man sich eine Befestigung des Duschplatzes überlegen, da man langfristig gegebenenfalls im Schlamm stehen könnte. Gerade, wenn die Gartendusche im Zusammenhang mit einem Schwimmbecken genutzt wird ist das sinnvoll. Denn wer möchte schon nach Nutzung der Pooldusche mit Gras und Schlamm an den Füßen in den sauberen Pool springen? Hochwertige Duschen haben daher oft schon einen Ablaufbereich integriert, auf dem der Duschständer montiert wird. Alternativ dazu gibt es auch Duschen, die mit einem Flansch auf einer festen Bodenfläche befestigt werden können.

Wichtig ist, bei Gartenduschen, die im Winter im Freien verbleiben können, das Wasser komplett abzulassen, um Frostschäden zu vermeiden. Das frierende Wasser würde sonst die wasserführenden Teile der Dusche regelrecht sprengen. Alternativ kann man die Duschen natürlich über Winter auch frostfrei lagern.

Ein führender Duschenhersteller ist die Firma Ideal Eichenwald. Wir können Ihnen sämtliche Modelle dieses Herstellers liefern.

Ihnen ist im Sommer heiß und Sie wünschen eine Abkühlung im eigenen Garten, haben aber keinen Platz für einen Pool? Dann wäre eine Gartendusche das Richtige für Sie! Sie läßt sich platzsparend... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gartendusche

Ihnen ist im Sommer heiß und Sie wünschen eine Abkühlung im eigenen Garten, haben aber keinen Platz für einen Pool? Dann wäre eine Gartendusche das Richtige für Sie! Sie läßt sich platzsparend im Garten oder auf der Terrasse aufbauen.

Gartendusche, auch als Ergänzung zum Pool

Eine Gartendusche ist relativ günstig anzuschaffen, läßt sich einfach aufbauen und benötigt dazu noch wenig Platz! Sie ist natürlich als Stand-Alone Gartendusche ebenso nutzbar, wenn es nur um eine kurze Erfrischung geht, wie auch als Ergänzung zum eigenen Pool im Garten. Im Unterhalt ist die Gartendusche sehr günstig, da sie eben nur ein wenig durchlaufendes Wasser benötigt. Sie bringt Erfrischung pur im eigenen Garten.

Varianten von Gartenduschen

Das Angebot an Gartenduschen ist vielfältig! Es gibt recht einfache und auch günstige Varianten, die man einfach in den Rasen stecken kann und an einen Wasserschlauch angeschlossen werden. Es gibt aber auch sehr hochwertige Gartenduschen, die über mehrere Düsen verfügen oder vom Design her besonders sind. Als Material kommen sehr oft hochwertige Edelstahl oder Aluminiumständer zum Einsatz. Hochwertige Duschen haben teilweise auch gleich einen Ablaufbereich integriert, der in der Regel aus WPC gefertigt ist. Der Ständer der Außendusche kann auch mit Hartholz oder Glas verkleidet sein. Hochwertige Rohstoffe sorgen für jahrelange Freude an einer Gartendusche. Je nach Modell kann der Duschkopf verstellbar sein und es können Hand- und Körperbrausen zusätzlich angebracht sein.

Kalt oder warm und kalt, die Grundsatzfrage bei der Gartendusche

Bei einer reinen Kaltwasserdusche wird das Wasser in der Regel mittels Gartenschlauch der Kaltwasserleitung entnommen. Hier duscht man dann mit ca. 10 - 12 Grad Celsius "kaltem" Wasser. Wem dies zu erfrischend ist, sollte über eine kombinierte Gartendusche mit Kalt und Warmwasser nachdenken. Bei solchen hochwertigen Modellen wird die Temperatur über Einhebelmischer wie bei der normalen Baddusche eingestellt. Allerdings ist hier der Anschluss aufwändiger, denn Sie benötigen zusätzlich zum Kaltwasseranschluss eben auch einen Warmwasseranschluss. Wird die Leitung im Erdreich verlegt muss man je nach Länge auch über eine Isolierung nachdenken.

Solardusche als Gartendusche

Eine Alternative zur Kalt- und Warmwasserdusche stellen Solarduschen dar. Bei diesen reicht wie bei der Kaltwasserdusche auch der reine Kaltwasseranschluss. Für angenehme Wassertemperaturen beim Duschen sorgt die Sonne völlig kostenfrei, denn sie schreibt keine Rechnung! Solarduschen verfügen über einen Wassertank, der durch Sonneneinstrahlung aufgeheizt wird. Je nach Größe des Tanks können mehrere Personen nacheinander duschen. Bei der Ausrichtung einer Solardusche sollte man darauf achten, dass der Tank eine mögllichst gute Sonneneinstrahlung bekommt. Je mehr Sonne den Tank trifft, umso mehr warmes Wasser kann die Solardusche liefern.

Aufstellung einer Gartendusche

Die einfachen Gartenduschen verfügen über einen Erdspieß, mit denen Sie im Erdreich befestigt werden oder ein Dreibein, mit dem eine einfache Aufstellung erfolgt. Je nachdem, wie oft und lang geduscht wird sollte man sich eine Befestigung des Duschplatzes überlegen, da man langfristig gegebenenfalls im Schlamm stehen könnte. Gerade, wenn die Gartendusche im Zusammenhang mit einem Schwimmbecken genutzt wird ist das sinnvoll. Denn wer möchte schon nach Nutzung der Pooldusche mit Gras und Schlamm an den Füßen in den sauberen Pool springen? Hochwertige Duschen haben daher oft schon einen Ablaufbereich integriert, auf dem der Duschständer montiert wird. Alternativ dazu gibt es auch Duschen, die mit einem Flansch auf einer festen Bodenfläche befestigt werden können.

Wichtig ist, bei Gartenduschen, die im Winter im Freien verbleiben können, das Wasser komplett abzulassen, um Frostschäden zu vermeiden. Das frierende Wasser würde sonst die wasserführenden Teile der Dusche regelrecht sprengen. Alternativ kann man die Duschen natürlich über Winter auch frostfrei lagern.

Ein führender Duschenhersteller ist die Firma Ideal Eichenwald. Wir können Ihnen sämtliche Modelle dieses Herstellers liefern.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen